Das 1und1 Softphone – ein Auslaufmodell

ID-1001357891&1 bietet für seine Kunden mit den Betriebssystemen Windows 2000 und XP eine kostenlose Softphone Software an. Auf der Webseite werden die Schritte vom Download bis zur Einrichtung und Benutzung dargestellt.

Die Vor- und Nachteile eines Softphones

Durch wenige Klicks kann die kostenlose Software für das 1und1 Softphone heruntergeladen und auch benutzt werden, während ein Hardphone auf eine Hardware angewiesen ist. Das Hardphone ist allerdings nicht gebunden an eine permanente Internetverbindung.

Das Angebot von 1&1

1&1 bietet nicht nur Internet Telefonie sondern auch Videotelefonie für seine Kunden an. Man wird jedoch darauf hingewiesen, dass die Software 1&1 SoftPhone 2.0 nicht mehr weiterentwickelt wird und dass keine weitere Unterstützung gewährleistet werden kann. Dieser Aspekt ist verständlich, da diese Software nur für die Betriebssysteme Windows 2000 und Windows XP geeignet ist. Diese beiden Betriebssysteme sind Auslaufmodelle, die kaum ein Kunde mehr verwendet.
Bei Problemen soll man sich an die Hersteller der eigenen Computer-Komponenten wenden. Diese Probleme treten scheinbar nicht selten auf, da 1&1 einige Artikel zu den einzelnen Fehlern und deren mögliche Behebung veröffentlicht hat.

Lohnt sich das Softphone von 1&1 noch heute?

Für Kunden, die weiterhin auf ältere Betriebssysteme von Windows vertrauen, kann das Softphone noch eine Option sein. Da jedoch viele Fehler bei der Installation, der Einrichtung und auch bei der Videotelefonie auftreten können und der Kunde keine Hilfe von 1&1 erwarten kann, sollte man lieber auf andere kostenlose Telefonie-Varianten, die mit neueren Betriebssystemen kompatibel sind, zurückgreifen.

Bild: Image courtesy of franky242 / FreeDigitalPhotos.net

Filed in: TK-Magazin
© 2017 yfaq.de. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.