Die wichtigsten Fakten zum iPhone 6

1410717704_apple2-256Mit Spannung wurde mal wieder das neueste Werk von Apple, das iPhone 6 erwartet. Ob es hält, was es verspricht, wird sich zeigen. Im Folgenden sollen jedenfalls ein paar Fakten aufgezeigt werden, die das iPhone 6 von seinem Vorgänger unterscheidet.

Es wird größer

Lange Zeit weigerte sich Apple, den Trend zu größeren Smartphones mitzugehen. Das iPhone 6 erhielt nun einen 4,7 Zoll großen Touchscreen. Das iPhone 6 Plus ist mit 5,5 Zoll noch einen Tick größer. Ebenso erwähnenswert ist auf alle Fälle der Prozessor A8, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Auch hier ist die Devise: größer, schneller und besser. Die Leistung ist um 20 Prozent erhöht, die Grafik-Power ermöglicht Spielen fast wie auf der Konsole. Dem höchsten Standard entspricht auch die Installation von VoLTE, das die Unterstützung von bis zu 20 LTE-Frequenzen bietet.

Nicht ohne meinen Fotoapparat

Die herkömmliche Kamera kann beim iPhone 6 ruhig zu Hause bleiben. Die Megapixelzahl von 8 Millionen wurde zwar nicht erhöht, aber der Sensor verbessert, so dass das Bild schneller fokussiert werden kann. Das iPhone Plus bietet sogar zusätzlich eine Bildstabilisierungsfunktion an. Deutlich verbessert hat sich auch die Videofunktion mit Full-HD-Bildern und Slow-Motion-Funktion.

Apple Pay: die neue Funktion

In Deutschland ist sie zwar noch nicht einsatzbereit, aber wer weiß, wie lange es noch dauert, bis dieser Trend aus den USA herüberschwappt. Per Apple Pay kann man bargeldlos an entsprechenden Terminals mit dem iPhone bezahlen.

Das neue iPhone 6 ist eine gelungene Ausgabe, auch wenn die eine oder andere Funktion noch ergänzt werden könnte, wie Wasserdichte oder die Möglichkeit, den Akku auszutauschen.

Filed in: Apple, TK-Magazin
© 2017 yfaq.de. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.