Flatrate ja oder nein – so findet man den richtigen Handyvertrag

Wenn man sich für einen (neuen) Handyvertrag entscheiden soll, ist man erst einmal ein wenig verloren bei der Vielzahl an Angeboten. Welchen soll man wählen, und was ist mit Flatrates? Da das Telefonier-Verhalten jedoch bei jedem anders ist, kann man diese Frage nicht pauschal beantworten, sondern eher mit: Das kommt darauf an. Aber worauf denn eigentlich?

Zuerst einmal muss man wissen, wie denn das eigene Telefonier-Verhalten ist. Wie viel telefoniert man ins Festnetz, und wie viele Gespräche gehen in welches Mobilfunk Netz? Welche Mobilfunk Anbieter nutzen diejenigen unter den Freunden, Bekannten und Familienangehörigen, mit denen man am häufigsten telefoniert? Zu welchen Zeiten telefoniert man viel, und wann weniger? Ist man ein Abend- oder Wochenend-Telefonierer? Und wie viele SMS schreibt man durchschnittlich pro Monat? Sind es nur ein paar, oder gehört man zu denjenigen, die SMS im Sekunden-Takt verschicken?

Denn selbst wenn ein Mobilfunkvertrag mit einer Flat auf den ersten Blick verlockend erscheinen mag, so ist er nicht immer die wirtschaftlich sinnvollste Lösung. Eine SMS-Flat lohnt sich beispielsweise erst ab einer bestimmten Anzahl geschriebener Kurznachrichten und auch meistens nur dann, wenn auch SMS in alle Mobilfunknetze in der Flat enthalten sind. Und eine Flat für die Telefonie ins Festnetz macht wenig Sinn, wenn man seine Freunde meistens über das Mobiltelefon anruft.

Man sollte sich also vor dem Abschluss eines Handyvertrages ein paar Gedanken darüber machen, wie das eigene Telefonier-Verhalten überhaupt aussieht. So kann man dann auch schnell eine für sich passende Vertragsart finden – egal, ob nun mit oder ohne Flatrate.

Bild: bigstockphoto.com / yupiramos

Filed in: featured, Flatrates, Tarifberatung
© 2017 yfaq.de. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.