Phablets: Was man über die XXL-Smartphones wissen sollte

de_SM-N7505ZKADBT_000231619_Dynamic_whiteViele Smartphone-User wissen es nicht, aber: besitzen sie eines der neuesten Modelle, könnte es sich bereits um ein Phablet handeln. Geräte wie das Sony Xperia Z oder das HTC One rutschen bereits in diese Sparte, werden aber oftmals noch als Smartphones verkauft. Phablets, auch Smartlets genannt, schließen alle Geräte zwischen 5 und 6,9“ ein, die über die Telefonfunktion verfügen.

Phablets bieten einige Vorteile

Eben diese Telefonfunktion macht die Anschaffung eines Phablets so attraktiv. Während man bisher noch zwischen dem kleineren Smartphone und dem Tablet wechseln musste, gibt es jetzt eine Alternative. Die Idee ist nicht neu, denn Samsung brachte bereits 2011 mit dem Galaxy Note das erste Phablet auf den Markt. Große Erfolgszahlen jedoch erzielten sie erst 2 Jahre später und mittlerweile ziehen zahlreiche Hersteller nach.

Phablets erfreuen sich natürlich aufgrund ihres Bildschirms großer Beliebtheit. Das Streamen von Videos, mobiles Surfen im Internet und Bearbeiten von Dokumenten oder Präsentationen findet nun in übersichtlicher Größe statt und bleibt trotzdem handlicher als mit einem Tablet. Im Vergleich mit einem Smartphone überzeugt die lange Akku-Laufzeit, die der eines Tablets gleicht. Da ein Phablet über genügend Platz für die günstige Platzierung der Antenne verfügt, ist guter Empfang ebenso garantiert.

Was es zu beachten gilt

Um die Vorzüge eines Phablets genießen zu können, sollte es über ein HD-Display verfügen. Der größere Bildschirm verlangt natürlich einen dementsprechend größeren Prozessor mit mindestens 2 Rechenkernen und einer hohen Taktfrequenz. Auch sollte der Arbeitsspeicher mindestens 2 GB betragen und das Gerät über einen Akku mit mindestens 2.000 mAh verfügen. 8Gb interner Speicher werden zur Voraussetzung, 16 oder 32GB sind allerdings empfehlenswerter, denn nicht alle Apps sind auf eine SD-Karte verschiebbar.

Die Preisfrage

Preislich unterscheiden sich Phablets bedeutend von der Alternative Smartphone und Tablet. Während es bereits Phablets für um die 300€ gibt, wird man schwer eine Kombination mit zwei Geräten finden, die diesen Preis unterbieten kann. Natürlich bleibt der Preis eine Frage der Prioritäten. Wer Wert auf höchste Qualität und Marke legt, wird in jedem Falle Preise auch Preise um die 400€ und mehr einkalkulieren müssen.

Bild: © SAMSUNG

Filed in: Handys & Smartphones, Mobiles Internet, TK-Magazin
© 2017 yfaq.de. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.