Smobil aufladen – So funktioniert’s

Der Mobilfunkanbieter Smobil bietet seinen Kunden Prepaid-Tarife mit hervorragender D-Netz Qualität und wurde ursprünglich von Schlecker ins Leben gerufen. Mittlerweile wurde dieses Mobilfunkangebot von Rossmann übernommen, die Konditionen sowie der Aufladesvorgang haben sich dabei für Kunden allerdings nicht geändert. Wie Sie Ihr Guthaben bei Smobil aufladen, erfahren Sie hier.

Schnell und einfach aufladen mit Hilfe vielfältiger Optionen
Für die Aufladung des Prepaid-Guthabens werden verschieden Möglichkeiten angeboten, sowohl eine konventionelle Aufladung in einer Filiale als auch eine Aufstockung im Internet sind verfügbar. Für die erste Möglichkeit wird einfach ein Aufladebon in gewünschter Höhe ausgewählt und an der Kasse einer Rossmann Filiale abgeben. Dort wird im Anschluss eine Art Kassenbon ausgehändigt, auf dem sich eine Aufladenummer befindet. Mit dieser Nummer können Sie bequem und schnell Ihr Guthaben bei Smobil aufladen. Die zweite Möglichkeit findet sich im Internet, hier können Sie auf der Internetpräsenz von Rossmann-Mobil bzw. Smobil mit wenigen Klicks Ihr Guthaben aufstocken. Im Mitgliederbereich können Sie zum Einen eine regelmäßige Aufladung per Lastschrift wählen, die das Guthaben aufladen, sobald ein festgelegter Wert unterschritten wird. Alternativ kann auch per Überweisung das Guthaben in gewünschter Höhe manuell erhöht werden.

Smobil aufladen und dabei bares Geld sparen
Des Weiteren gibt es einen sogenannten Smobil Aufladetag, dieser gewährt einen Rabatt von 19 Prozent auf die Höhe des aufgeladenen Guthabens. Dazu muss die Aufladung lediglich am 19. eines Monats getätigt werden, weitere Bedingungen sind nicht notwendig. Wer also auf das Datum beim Aufladen achtet, spart fast ein Fünftel der Kosten ein, ohne einen zusätzlichen Aufwand zu betreiben.

Filed in: Mobilfunk-Anbieter, Prepaid, Tipps & Tricks
© 2017 yfaq.de. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.