Sponsored Video: Graffyard – Die digitale Auferstehung der Graffiti

swezaSWEZA, der bekannte Berliner Street-Art-Künstler, setzt auf seine Weise ein Zeichen gegen Vergänglichkeit und Verfall: Er verhilft Graffiti und Street Art zu einem dauerhaften Leben im Internet, wenn die Werke aus der realen Welt längst verschwunden sind. Die digitale Auferstehung ist dabei selbst als Street-Art-Kunstwerk zu verstehen. Graffyard – ein Wortspiel, gebildet aus Graffiti und Graveyard, zu Deutsch Friedhof, heißt das innovative Projekt, das zur Zeitreise einlädt.

Digitale Street Art

SWEZA spielt bei Graffyard mit einer Eigenschaft, die typisch ist für Kunstwerke im öffentlichen Raum: Wer sie sehen will, muss sich beeilen, denn anders als bei Museum mit definierter Dauer einer Ausstellung kann Street Art morgen schon überpinselt sein. Genau dieses hervorstechende Merkmal setzt SWEZA auf ebenso einfache wie geniale Weise außer Kraft – mit QR-Codes. Die zweidimensionalen, schachbrettartigen Muster sind vielen Menschen aus der Werbung bekannt. In ihnen ist ein Link zu einer Website verschlüsselt. Wer sie mit Handy oder Tablet fotografiert, wird im Internet automatisch zur verlinkten Seite geführt. SWEZA nutzt die bekannte Technik und die menschliche Neugier: Seine QR-Codes prangen ohne weitere Erklärung an Stellen, an denen früher Werke von Street-Art- und Graffiti-Künstlern zu sehen waren. Bilder und Schriften sind fotografisch gut dokumentiert, und diese Dokumentation macht SWEZA demjenigen zugänglich, der seinen QR-Code abfotografiert – er öffnet ein Fenster in die Vergangenheit, zum Friedhof der Graffiti. Das digitale Archiv wird Bestandteil des Kunstwerks.

Mit dem D1-Mobilfunknetz der Telekom durch Zeit und Raum

Mit der Deutschen Telekom und ihrem vielfach ausgezeichneten Mobilfunknetz D1 hat SWEZA den idealen Partner für Graffyard gefunden. Der Betrachter vor Ort verwandelt sein Mobilgerät in eine Zeitmaschine, die ihm dank schneller Datenübertragung Bilder der Vergangenheit praktisch verzögerungsfrei und in bestechender Qualität liefert. Mit einem Fingerzeig, einer unbedeutenden Geste, geht das Bild der Vergangenheit hinaus in die Welt – Zeit und Raum werden in der Welt des Internets bedeutungslos. Erfahre mehr zur Telekom Google+.

Dieser Artikel wurde gesponsert.

Filed in: Mobilfunk-Anbieter, TK-Magazin
© 2017 yfaq.de. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.