Vodafone Netzausfall: Ein Ärgernis für die Kunden

ID-100219708Für Mobilfunknutzer stellt es ein Alptraum dar: Das Netz fällt aus, Handybesitzer können weder anrufen noch angerufen werden. Auch alle anderen Funktionen wie mobiles Surfen versagen. Zahlreiche Kunden von Vodafone mussten in jüngerer Vergangenheit häufiger mit diesen Einschränkungen leben.

Immer wieder Probleme mit dem Vodafone-Netz

Die Nerven vieler Kunden, die mit ihrem Handy das Vodafone-Netz nutzen, wurden in den letzten Monaten einige Male auf die Probe gestellt: Mehrfach verzeichnete der Netzbetreiber Störungen der Kommunikation. So kam es Ende Juni gleich zweifach zu bundesweiten Netzausfällen. Aussetzer in Handynetzen gibt es manchmal, sie können zum Beispiel von Unwettern oder Überlastungen herrühren. Die Problematiken im Vodafone-Netz überstieg aber in der Frequenz und der Anzahl der Betroffenen das normale Maß.

Netzausfälle kein Sonderkündigungsgrund

Einigen Kunden reichte es. Sie wollten ihre Verträge mit Vodafone-Netz kündigen, sie beriefen sich angesichts der Unzuverlässigkeit auf ein Sonderkündigungsrecht. Das Unternehmen wies dieses Ansinnen aber zurück. Firmenvertreter sprachen von Schwierigkeiten, die in jedem Netz vorfallen können. Verbraucherschützer glauben dies nicht. So stellten sie Anfang August erneut einen massiven Vodafone Netzausfall fest, insbesondere süddeutsche Kunden hatten keinen Empfang.

Bei der Tarifwahl auf das Netz achten

Deutsche Verbraucher können aus vier Netzen wählen: Neben Vodafone können sie Verträge mit D1, o2 und E-Plus abschließen. Die vier Netze unterscheiden sich bei der Qualität. In Praxistests von Experten schneidet regelmäßig das D1-Netz am besten ab. Besondere Aufmerksamkeit verdient dieser Aspekt in ländlichen Regionen, da dort die Abdeckung mancherorts zu wünschen übrig lassen kann.

Bild: Image courtesy of a454 / FreeDigitalPhotos.net

Filed in: Mobilfunk-Anbieter, TK-Magazin
© 2017 yfaq.de. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.