Wichtiges Kaufargument – die Base Netzabdeckung

ID-10058710Der Preis allein ist heute im Bereich Mobilfunk nicht das alleinige Entscheidungskriterium. Ein verhältnismäßig günstiger Anbieter wie Base beispielsweise muss selbstverständlich ebenfalls eine qualitativ sehr gute Netzabdeckung anbieten können. Was nützt schließlich ein Handyvertrag, der besonders günstige Gespräche, SMS und mobiles Internet anbietet, man diese Möglichkeiten jedoch nie nutzen kann, weil das Netz viel zu große Lücken aufweist. Alle Tarife von Base nutzen das E1-Netz von E-Plus, denn E-Plus bietet seine Tarife nicht mehr unter dem eigenen Namen, sondern nur noch unter dem Namen Base an.

Mobile Datennutzung wurde genauso verbessert wie die mobile Telefonie

Die Base Netzabdeckung wurde nicht nur im Hinblick auf die mobile Telefonie erheblich verbessert. Inzwischen ist auch das mobile Surfen mit Base längst keine Geduldsprobe mehr. Der Anbieter kann nun besonders in den Großstädten mit den beiden großen Anbietern gut mithalten und hat in den ländlichen Gebieten gleichzeitig seine UMTS-Netzabdeckung sichtbar verbessert. Je nach Wohngegend hat man unter Umständen mit einem Base-Vertrag sogar eine bessere Verbindung als mit einem der anderen Anbieter. Dies ist wie gesagt örtlich unterschiedlich und man muss immer auch die Schattenseite betrachten und den Einzelfall prüfen. Denn wie alle Anbieter hat auch Base weiterhin leere Flecken auf der Landkarte. Allerdings werden diese täglich kleiner.

Netzqualität und Netzabdeckung besser als erwartet

War der Ausbau des E1-Netzes früher noch als sehr lückenhaft bekannt, wurde dieses Manko nahezu vollständig beseitigt. Viele Kunden berichten inzwischen über das Netz, dass es besser als erwartet ausfällt. Nachdem E-plus in den vergangenen Jahren bei den verschiedenen Tests zur Netzabdeckung eher schlecht abgeschnitten hat, muss man anerkennen, dass das Unternehmen seine Hausaufgaben gemacht hat und eine deutliche Verbesserung sowohl in der Netzqualität als auch in der -abdeckung erzielen konnte. Doch sollte man nicht verschweigen, dass die Marktführer Vodafone mit dem D2-Netz und die Telekom mit dem D1-Netz nach wie vor im Netztest noch deutlich vorne liegen, insbesondere was das mobile Internet anbelangt, bei dem E-Plus leider auch die Anbindung an die neue LTE-Technologie “verschlafen” hat.

Grundsätzlich gilt es natürlich neben dem Netz auch noch die Preise für die jeweils gewünschten Mobilfunkservices sowie zum Angebot gehörige Zugaben beim Abschluss eines neuen Handyvertrags zu berücksichtigen. Es gibt nicht den einen besten Handytarif, sondern für jedes Nutzerprofil muss individuell geprüft werden, welcher Tarif sich am besten eignet. Hilfestellung dabei geben Seiten wie die Tarif-Oase, die Infos zu neuen Angeboten, Erfahrungsberichte und anderes liefert, das dem Kunden die Entscheidung leichter macht.

Bild: Image courtesy of David Castillo Dominici / FreeDigitalPhotos.net

Filed in: Mobilfunk-Anbieter, TK-Magazin
© 2017 yfaq.de. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.