Sponsored Video: IBM CeBIT Diary – mobile Lösungen für Business-Anwender

ID-100162205Einer 2013 im Auftrag von ARD und ZDF durchgeführten Online-Studie zufolge hat sich die mobile Nutzung des Internets in den letzten fünf Jahren vervierfacht: 2013 erfolgten 41% der Internetzugriffe mobil – Tendenz weiter steigend. Bei der Frage nach den fünf häufigsten Internetanwendungen, die von unterwegs aus aufgerufen werden, belegten E-Mail-Anwendungen Platz 1 in der Kommunikation. Bereits 45% der User verwendeten als Zugangsgerät für das Internet ein Smartphone, 16% ein Tablet.

Mobile Tendenzen im Business-Bereich

Diese starke Entwicklung in Richtung Mobilität schlägt sich natürlich auch in der Geschäftswelt nieder. Zum einen möchten die Kunden und Auftraggeber ihren Anbieter über mobile Wege erreichen, so müssen unter anderem Apps entwickelt, mobile Versionen der Firmenhomepage oder des Online-Shops erstellt oder auf mobile Suchanfragen ausgerichtete Suchmaschinenoptimierung betrieben werden. Zum anderen lösen sich mehr und mehr altbekannte Bürostrukturen auf, die Mitarbeiter möchten auch vom Home-Office aus auf das Firmensystem zugreifen können oder sind einen Großteil ihrer Arbeitszeit auf (weltweiten) Geschäftsreisen unterwegs und müssen mit Kollegen und Geschäfspartnern via E-Mail kommunizieren und Daten aus der Firmenclud abrufen können.

Mobile Lösungen von IBM

Hier setzen die mobilen Lösungen von IBM an. Das vor über 100 Jahren gegründete New-Yorker IT-Unternehmen, das in über 170 Ländern der Welt vertreten ist und mehr als 400.000 Mitarbeiter beschäftigt, legt seinen Schwerpunkt auf Forschung, Entwicklung, Technologie und Consulting mit der Zielgruppe Firmenkunden. Eine der Kernkompetenzen von IBM sind innovative mobile Lösungen. Der IBM Mobile Portal Accelerator beispielsweise ermöglicht den Zugriff auf Online-Portale von Unternehmen über Smartphone oder Tablet. Je nach individuellen Anforderungen kann die firmeneigene IT den Kunden oder Mitarbeitern dadurch einen optimierten und schnellen mobilen Zugriff ermöglichen. Mit IBM Lotus Mobile Connect stellt IBM eine komplette mobile VPN-Software inklusive Sicherheitsfunktionen, Verbindunskonstanz u.a. zur Verfügung, über die die Mitarbeiter via mobilem Internet auf das Unternehmenssystem zugreifen können. Zahlreiche weitere Produkte für Analsyen, E-Mail-Kommunikation und Unterstützung der IT-Abteilung vervollständigen die mobilen IBM-Lösungen, die für Endgeräte aller Art und für alle Betriebssysteme konzipiert sind.

IT-Know-How für alle

IBM teilt sein enormes Fachwissen zu mobilen Lösungen, Big Data Analytics, Social Media in Unternehmen und Cloud Computing seit geraumer Zeit mit allen, die sich dafür interessieren. So konnten beispielsweise bei der diesjährigen CeBIT Fragen über verschiedene Online-Medien an das IBM-Team vor Ort gestellt werden, die dieses dann direkt auf der CeBIT beantwortete. Auch weiterhin tauschen sich die IBM-Experten mit Usern aus, unter anderem über eine Expertenseite bei Computerwoche.de oder über Facebook.

Weitere Artikel aus dem IBM CeBIT Diary:

Dieser Artikel wurde gesponsert.

Bild: Image courtesy of KROMKRATHOG / FreeDigitalPhotos.net

Filed in: Apple, Apps, Handys & Smartphones, Mobiles Internet, TK-Magazin
© 2017 yfaq.de. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
Proudly designed by Theme Junkie.